Neujahrsempfang

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

SV Mörlenbach: Beim Jahresauftakt im Bürgerhaus werden verdiente Mitglieder und erfolgreiche Sportler geehrt / Ausblick auf anstehende Aktivitäten und Projekte des Vereins

Neubau des Clubheims wird angepeilt

Eine Rückschau auf das Jahr 2017, ein kleiner Ausblick auf 2018, Ehrungen und jede Menge Spaß und Unterhaltung standen beim Jahressauftakt des Sportvereins Mörlenbach im Bürgerhaus auf dem Programm. Zu Beginn konnte der Vorsitzende des SV Mörlenbach, Gerhard Ohlig, neben zahlreichen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern, auch Vertreter der Gemeinde begrüßen sowie Ehrenbürgermeister Lothar Knopf, zugleich SV-Mitglied Nr. 1.

In seiner Rückschau auf das vergangene Jahr ging Ohlig auf die neue Vereinssatzung ein. Eine grundlegende Erneuerung war notwendig, um den rechtlichen Ansprüchen zu genügen. Die dafür erforderlichen Abstimmungen mit dem Amtsgericht wurden im November abgeschlossen. Der Gebühreneinzug, der künftig um einen Euro pro Monat angehoben wird, soll vereinfacht werden, um Arbeitsaufwand und Kosten zu sparen. Diese Änderungen hatten unter den Mitgliedern zu einiger Verwirrung geführt.

Gegen Vandalismus

Für das Jahr 2018 will der Verein, seine Öffentlichkeitsarbeit zentralisieren. Hierfür soll eine eigene Position geschaffen werden. Außerdem ist eine eigene Jugendorganisation und einen Jugendwart geplant, um den sportlichen Nachwuchs zu fördern. Ideen zum Ausbau des Vereinsangebotes seien stets willkommen.

Auch beim Clubhaus hat sich einiges geändert. Mit Simone Reimann und Dirk Sommer sind neue Pächter eingezogen, um für eine passende Bewirtung zu sorgen. Bis Ende März soll auch die Geschäftsstelle des Vereins in das Clubhaus integriert werden. Langfristig gibt es Pläne für einen Neubau. Dieser könnte mit dem ebenfalls ausstehenden Neubau der Jakob-Jäger-Halle zusammengelegt werden, sodass ein großes Gebäude beide Funktionen in sich vereinen könnte. Der Verein steht zu diesem Zweck mit dem Mörlenbacher Bürgermeister Jens Helmstädter im Gespräch.

Bezüglich der Vandalismusfälle bei der „Alla-Hopp-Anlage“ und den Sportstätten durch Kinder und Jugendliche zeigt sich Ohlig fest entschlossen, bereits im Frühjahr Abhilfe zu schaffen. Sollte die Gemeinde nicht mitziehen, werde man alleine handeln, so Ohlig.

Natürlich durften auf dem Jahresauftakt auch die Ehrungen nicht fehlen. Vorsitzender Ohlig, Zweiter Vorsitzender Jürgen Möhler, Karl Helmling von der Verwaltung sowie Kassenwart Gerhard Mutz konnten die Fußball E-Junioren auszeichnen, welche sich über den Titel „Kreismeister E3“ freuen können. Neben Urkunden gab es für die stolzen Nachwuchstalente auch einen ansehnlichen Pokal.

Ehrungen von langjährigen Mitgliedern und erfolgreichen Sportlern standen im Mittelpunkt des „Jahresauftaktes“ beim SV Mörlenbach im Bürgerhaus. Bilder: Fritz Kopetzky

Gelungene Einlagen

Die Futsalspieler des Vereins können ebenfalls Erfolge verbuchen: Die Herren der Alterskategorie Ü 35 erreichten den dritten Platz der hessischen Meisterschaft, die Ü-50-Herren hingegen schafften es ganz an die Spitze – sie holten den ersten Platz. Bei Futsal handelt es sich um eine Variante des Hallenfußballs. Mit Birgit Hold und Rainer Schmitt, frisch gebackene Kreismeister sowie Kreismeisterin, hat der Verein zwei weitere sportliche Aushängeschilder. Neben den sportlichen Ehrungen gab es auch eine Vielzahl an Mitgliedschaftsjubiläen und Ehrenmitgliedschaften zu feiern.

Natürlich kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. Die Anwesenden konnten sich über zahlreiche Demonstrationen sportlichen und künstlerischen Könnens freuen. Das Percussion-Ensemble der Martin-Luther-Schule unter ihrem Lehrer und Trainer Martin Junker präsentierte eine eindrucksvolle musikalische Darbietung. Einziges Musikinstrument: Rollläden. Auf jede nur denkbare Art, sei es mit der Hand oder mit Stöcken entlockten die Schüler diesen immer neue Töne und begeisterten mit ihrem Rhythmusgefühl den Saal.

Eher sportlich ging es bei Boogie-Woogie und Rock ’n’ Roll zu: hier bewies die Tanzsport- und Gymnasikgruppe unter Abteilungsleiter Bernd Schäfer ihre eindrucksvolle Trittsicherheit. Und wenn es für die Damen dann elegant in die Luft ging konnte man die Anstrengung allenfalls erahnen, anzumerken war dies keinem der Tänzer.

Zum Abschluss bewiesen Übungsleiterin Melanie Bodenmüller und ihre Zumbagruppe auf der Bühne ihr Können. Unter schnell wechselnden Rhythmen absolvierten sie ihre Choreografie und liefen gegen Ende zur Höchstform auf. Hierfür war ihnen, wie auch den anderen Tänzern, tosender Applaus sicher.

Tanzgruppen des Vereins und das Percussion-Ensemble der Martin-Luther-Schule sorgten für Kurzweil.



Mit solcher Feierstimmung klang der Jahresauftakt bei Sekt und Häppchen aus. Mag das Jahr weitergehen wie es will – dieser gelungene Anfang wird allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben. stu

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.