Neues Clubhaus-Pächterpaar begrüßt

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Im Rahmen des Fußballtrainings am Dienstagabend  04.7.17 begrüßte der SV-vorsitzende Gerhard Ohlig, in Anwesenheit der 1. Mannschaft und der SOMA, die neuen Clubhaus-Pächter Simone Reimann und Dirk Sommer. Am 01.07. hat die Vertragszeit der beiden, die mit dem ersten Trainingstag am 04. Juli  ernst wurde, begonnen.

Mit den besten Wünschen hinsichtlich Erfolg, partnerschaftlichen Miteinander sowie Spaß am Sport sehen wir einer guten Zusammenarbeit entgegen.

Die Bewirtung wird in diesem Zusammenhang in die ehemalige BSC-Küche umziehen, da die Räume dort geeigneter erscheinen hinsichtlich Raumzuschnitt, Nebenräume und erleichterter Logistik. Die Kücheneinrichtung wurde bereits teilweise ersetzt und die Umrüstung auf Gaskochbetrieb wird noch stattfinden. Der Ausschank wird ebenfalls noch in Angriff genommen und wird auf die andere Seite des Gastraums umziehen.

Wir freuen uns, dass der SV Mörlenbach im neuen Umfeld mit Simone Reimann und Dirk Sommer bald in die neue Saison startet.  

Gerhard Ohlig
1.Vorsitzender

Integration

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Mörlenbacher Stadion ist Austragungsort eines besonderen Fußballspiels / Mörlenbacher Team unterliegt

Ergebnis wird zur Nebensache

Mörlenbach. Am Wochenende war das Mörlenbacher Stadion Schauplatz eines besonderen Fußballspiels. Der Sportcoach der Gemeinde, Jürgen Möhler, betreut und trainiert bereits seit zwei Jahren einmal die Woche eine Mörlenbacher Mannschaft, die ausschließlich aus Flüchtlingen besteht. Darüber hinaus trainieren die Sportler mit dem Hobbyteam des Vereins „Callas“ ebenfalls ein mal pro Woche.

In Zusammenarbeit mit Mohammad Reza Alisadar (Fürth), der durch seine gute Vernetzung mehrere geflüchtete Menschen aus dem gesamten Kreisgebiet zusammengerufen hatte, kam es nun zu einem multikulturellen Aufeinandertreffen zweier Mannschaften im Mörlenbacher Stadion. Die „Kreisauswahl Bergstraße“, die sich aus Spielern unterschiedlichster Herkunft zusammensetzt und aus Menschen besteht, die derzeit in Heppenheim, Bensheim, Lampertheim und Fürth wohnen, ging durch ein Handelfmeter recht früh 1:0 in Front. Die Mörlenbacher egalisierten ebenfalls durch Handelfmeter und gingen kurz nach der Pause durch ein sehenswertes Kopfballtor nach einem Freistoß sogar in Führung.

Das Spiel, das auf Großfeld ausgetragen wurde, war vollkommen ausgeglichen und spannend. Die Mörlenbacher hatten sich für das Tor geistlichen Beistand geholt, und so hütete Pfarrer Stefan Ningel das Mörlenbacher Gehäuse. Allerdings konnte auch er die Niederlage nicht verhindern, denn gegen Ende des Spiels schlugen die Gäste nochmal zurück und so verloren die Mörlenbacher noch mit 2:4. Am Ende war das Ergebnis aber vollkommen Nebensache, alle Beteiligten hatten bei strahlendem Fußballwetter Spaß und Spielfreude. Diese gelungene Sache soll wiederholt werden. Nach einem passenden Termin in etwa vier bis sechs Wochen wird gesucht. Spielort wird wiederum Mörlenbach sein.

Geflüchtete Menschen, die aktuell in Heppenheim, Bensheim, Lampertheim und Fürth untergebracht sind, bestritten am Wochenende in Mörlenbach ein Fußballturnier. In einigen Wochen soll es eine Wiederholung geben.

Klausurtagung

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

22 aktive Vorstände, Abteilungsleiter und Trainer/Übungsleiter trafen sich am Samstag 14.01.17 zu einer Klausur, die zum Ziel hatte die nähere Zukunft des Vereins zu beleuchten, Stärken und Schwächen auszumachen, sich zu motivieren und auch Entscheidungen zu treffen, die dem SV Mörlenbach neuen Schwung verleihen.

Hier das Bildprotokoll zum Nachlesen: Klausurtagung

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.