Fußball 04.03.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2019

SV/BSC Mörlenbach - Türkspor Wald-Michelbach 1:3: „Das war ein hochverdienter Sieg für die Gäste“, nahm auf SV/BSC-Seite Helmut Baumgärtner kein Blatt vor den Mund. „Da fehlte einiges bei unseren Leuten“, zeigte er sich angesichts der dritten Niederlage in Folge nach der Winterpause nicht zufrieden mit der Leistung. „Vertagen und Fastnacht feiern“, meinte Baumgärtner. Coach Tobias Heer steht nun die schwere Aufgabe bevor, ein weiteres Abrutschen des Teams ins bedeutungslose Mittelfeld zu verhindern und auch die Fans zu versöhnen, die langsam, aber sicher zu grummeln anfangen.

Türkspor präsentierte sich als überlegene Mannschaft, die verdient bis zehn Minuten vor Schluss 2:0 in Führung lag. Erst dann kamen die Hausherren durch einen Nachschuss von Monachello wieder ins Spiel zurück, nachdem Salimov zuerst den Elfer von Beka pariert hatte. Ein Glücksfall war die Rückkehr des zuvor Rot gesperrten Palantekin ins Team der Gäste. Er war gleich für zwei Tore gut, darunter auch das extrem wichtige 1:3 mit einem direkt verwandelten Freistoß kurz vor Schluss. Auch bei den Pfosten- und Lattentreffern lag Türkspor vorn: Büyükodabasi schoss an die Latte, Schulze lenkte den Schuss von Sedat Baris ans Quermetall. Auf Mörlenbacher Seite war es gleich nach der Halbzeit Spies, dessen Abpraller der frei stehende Sabanci übers Tor schoss. Bei den Einheimischen waren Goderbauer und Monachello die besten Akteure, bei den Gästen Jamac und Baris.
SV/BSC Mörlenbach: Schulze, Spies, Wenzel (67. Nazari), Dölp, Goderbauer, Müller (40. Schilling), Beka, Krastel, Sabanci, Monachello, Stephan.tom

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Schulstraße 2/Clubhaus im Stadion · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

     

 

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.