Tischtennis 19.11.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2019

SV Mörlenbach fehlt gegen Auerbach in den entscheidenden Partien das Quäntchen Glück

Die Überraschung liegt in der Luft

Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage, das ist die gute Bilanz der Tischtennisspieler des SV Mörlenbach. Die Erste musste sich allerdings trotz starker Leistung dem Aufstiegsanwärter TSV RW Auerbach 6:9 geschlagen geben. Gegen die erst mit einem Minuspunkt belasteten Gäste lag sogar eine Überraschung in der Luft, doch in den entscheidenden Partien fehlte auch das letzte Quäntchen Glück.

Nach dem Eingangssieg von Gawlowski/Spönlein unterlagen Albert/Ziener und Helmling/Franz jeweils in vier Sätzen. Franz Gawlowski dominierte klar in drei Sätzen, während Norbert Albert nach 2:1-Führung die Entscheidung auf dem Schläger hatte, aber mit 10:12 verlor. Der fünfte Durchgang ging ebenfalls an den Auerbacher. Die folgende Viersatzniederlage von Ralph Spönlein glich Karl Helmling aus. In einem über fünf Sätze umkämpften Match behielt Bernd Ziener die Oberhand. Ersatzmann Dr. Bernhard Franz zog sich bei der knappen Dreisatzniederlage gut aus der Affäre. In starker Verfassung präsentierte sich erneut Franz Gawlowski, der im Spitzeneinzel nach vier Durchgängen den Sieger stellte. Norbert Albert musste sich dagegen auch im zweiten Spiel geschlagen geben.

Ralph Spönlein glich zum 6:6 aus und die Hoffnungen ruhten nun auf Karl Helmling und Bernd Ziener, die im ersten Durchgang erfolgreich waren. Beide konnten ihre Siege jedoch nicht wiederholen. Franz konnte die Niederlage dann erwartungsgemäß nicht abwenden, wobei er in vier Sätzen nicht chancenlos war.

SG Wald-Michelbach II - SV II 0:9: Auch ohne Leistungsträger Jannik Rauch war die Partie eine klare Sache für den Tabellenzweiten. Lediglich drei Sätze musste die Mannschaft ihren Kontrahenten überlassen. Hugo Engel, Daniel Lukas, Richard Steiner, Daniel Keil, Volker Brunne und Alexander Muradyan punkteten in den Einzeln. Für die Doppelpunkte sorgten Keil/Steiner, Lukas/Engel und Muradyan/Brunner.

SV Hammelbach III - SV III 0:6: Durch den Kantersieg rückte die SV-Dritte mit 11:3 Zählern auf den dritten Rang vor, der den Relegationsplatz bedeutet. Dr. Bernhard Franz, Lothar Schork, Volker Brunner und Alexander Muradyan punkteten in den Einzeln. Doppelsiege errangen Schork/Muradyan und Dr. Franz/Brunner.

TSV Auerbach VII - SV IV 5:5: Peter Unrath gefiel mit zwei Siegen. Im vorderen Paarkreuz punkteten im ersten Durchgang Michael Siegler und Annegret Trillig, die im zweiten Einzel jedoch passen mussten. Für den fünften Punkt sorgte die Formation Trillig/Siegler.

Annegret Trillig holte mit dem SV Mörlenbach IV in Auerbach einen Punkt. Bild: Philipp Reimer

Eine klare Angelegenheit für die SV-Jugend war das 9:1 gegen die SKG Ober-Mumbach, womit die Mannschaft nunmehr auf Rang zwei vorrückte. Gegen den Vorletzten punkteten Tim Rederath, Jan Leon Gölz und Junling Chen doppelt. Johanna Lukas sowie die Doppel Rederath/Gölz und Lukas/Chen sorgten für die weiteren Zähler. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Schulstraße 2/Clubhaus im Stadion · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

     

 

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.